Trockenbau & Fliesenleger Blog

Tips für die besten Trockenbau Wände

Baumpfleger

Baumpflege ist eine persönliche Erfahrung, die ein bemerkenswertes Maß an persönlicher Befriedigung bietet. Diese Kunstform hat sich weltweit zu einem etablierten Zeitvertreib entwickelt, da immer mehr Menschen dieses faszinierende Hobby verstehen. Bevor Sie Ihrem Schaffensdrang nachgeben und Ihren ersten Keimling pflanzen, könnte es jedoch interessant sein, einige Fakten über Baumpflege wie auf und seine Entwicklung im Laufe der Zeit zu erforschen.

Wussten sie, dass der Ursprung des Baumpflege, obwohl er oft den Japanern zugeschrieben wird, in Wirklichkeit chinesischer Herkunft ist. Viele Experten sind sich einig, dass der Baumpflege, in China als Pensai bekannt, bereits 600 n. Chr. von Gelehrten, Mönchen und den adeligen Klassen Chinas praktiziert wurde. Einige Jahrhunderte später wurde der Baumpflege, zusammen mit dem Zen-Buddhismus und dem Besten der chinesischen Kultur, nach Japan gebracht.
Dass das Wort „Baumpflege“, das „Knochenseufzer“ ausgesprochen wird, aus den beiden japanischen Schriftzeichen besteht: „Bon“ bedeutet Tablett und „sai“ bedeutet Pflanze, was wörtlich übersetzt bedeutet: Tablettpflanze.
Dass ein Erdbeben für die Verschiebung des „Epizentrums“ der Baumpflege-Kultur in Japan verantwortlich ist. Im Jahr 1923 verwüstete ein Erdbeben der Stärke 8,3 die gesamte Kanto-Region Japans. Es zerstörte weite Teile der beiden größten Städte: Tokio und Yokohama; zusammen mit einem Großteil der kommerziellen Baumpflege-Geschäfte. In der Folge erwarb die Baumpflege-Geschäftswelt in dem Bemühen, ihren Lebensunterhalt zu sichern, gemeinsam ein Stück Land außerhalb Tokios, wo ihre Geschäfte wieder florierten. So entstand ein neues Epizentrum der Baumpflege-Kultur in Japan (das bis heute existiert und gedeiht).
Dass das japanische Volk 1976 zu Ehren der Zweihundertjahrfeier der USA 53 unschätzbare Baumpflege-Bäume und 6 bemerkenswerte Aussichtssteine nach Amerika brachte. Diese Geschenke sollten zum Fundament unserer nationalen Sammlung werden. Diese prächtige Gruppe ist im National Baumpflege and Penjing Museum im U.S. National Arboretum in Washington, D.C. untergebracht. Seitdem ist sie zur größten Sammlung ihrer Art geworden – sie beherbergt Baumpflege aus der ganzen Welt!

Dass alle Pflanzen einen botanischen Namen haben – einen einzigartigen Namen – und dieser wird oft als Botanischer Name bezeichnet, obwohl einige Leute es vorziehen, diesen Begriff zu verwenden: Lateinischer Name oder Wissenschaftlicher Name, stattdessen. Die Pflanzennamen basieren auf der lateinischen Sprache, die im 18. Jahrhundert, als die „Benennung“ neu entdeckter Pflanzen in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle als die universelle Sprache galt. Botanische Namen sind beschreibend. Sie beschreiben viele pflanzeneigene Merkmale wie: Herkunftsort, Farbe, Wuchsform, Blattgröße, Rindentextur usw.
Die Darstellung eines Baumpflege ist eine Kunst für sich. Zu den traditionellen Elementen der Baumpflege-Darstellung gehören: ein Baumpflege-Baum, ein Schautisch oder -ständer, ein Akzentgegenstand und eine Schriftrolle. Jedes dieser Elemente spielt eine wichtige Rolle bei der Darstellung, indem es ein emotionales und intellektuelles Panorama konstruiert, erzeugt und produziert. Der Baumpflege-Baum ist und sollte immer die wichtigste Komponente jeder Ausstellung sein.
Wie Sie sich vorstellen können, ist das Vorstehende lediglich ein grundlegender Einblick in die Welt des Baumpflege, der auf der Gemeinschaft mit der Natur beruht. Ich fordere alle, die sich für dieses beliebte Hobby interessieren, auf, ihr eigenes Kunstwerk zu schaffen. Die Prinzipien des Baumpflege sind einfach und leicht anzuwenden, und es stehen viele wertvolle Lehrmittel zur Verfügung.

Mehr Informationen finden sie auf https://www.arboreal-baumpflege.de/

Trockenbau-Patch-Spitze

Als Trockenbauunternehmer, wie Alltom Frankfurt Fliesenleger treffe ich oft auf Situationen, in denen ich unterschiedlich dicke Wände flicken muss, von 1/4-Zoll bis 7/8-Zoll bei alten Putzwänden. Anstatt all diese unterschiedlichen Trockenbauwände und Holzreste für die Rückwand und die Verkleidung zu transportieren, brauche ich in meinem LKW nur noch einen Rest von 1/2-Zoll-Trockenbauwand, eine Rolle Glasfasergewebeband, heißes Fugenmaterial (schnell abbindend) und mein normales Klebebandwerkzeug. Wie in den Zeichnungen links dargestellt, schneide ich die beschädigte Stelle aus; dann schneide ich ein Stück Trockenbauwand passend zum entstandenen Loch aus. Als nächstes schnitt ich zwei Stücke Maschenband, ein Stück etwa 6 Zoll länger als die Breite des Flickens und ein weiteres Stück 6 Zoll länger als die Höhe. Ich zentriere das Band über dem Loch, wobei ich ein Kreuz mit der klebrigen Seite zur Wand hin bilde.

Als nächstes schiebe ich den Flicken über das Kreuz, bis der Flicken mit der bestehenden Wand bündig ist. Dann drücke ich die vier Maschenbandlaschen, die jetzt herausstechen, bis sie ebenfalls bündig mit der Wand sind. Ich klopfe immer auf den Flicken, um sicherzustellen, dass das dahinter laufende Maschenband gespannt ist. Wenn der Flicken zu tief ist, hebe ich die Laschen einfach an und justiere ihn nach außen. Dann lege ich Maschenband über die Fugen und trage eine Schicht Schlamm auf, wie in Zeichnung 5 gezeigt. Wenn diese Schicht ausgehärtet ist, schleife ich den Flicken flach ab und trage eine Skimmerschicht auf, um ihn für den Anstrich vorzubereiten.

No-Fall-Trockenbauwand

Eine wackelige Linie mit der Oberfräse ist der Schlüssel dazu, dass ein Stück Trockenbauwand nicht verrutscht, bevor es vollständig geschnitten ist.

Wenn ich früher Trockenbauwände für eine Tür- oder Fensteröffnung fräste, fiel das Stück, das ich schnitt, immer, bevor ich das Ende des Schnittes erreichen konnte, wodurch die Trockenbauwand zerriss und manchmal meine Zehen verletzt wurden. Um dies zu verhindern, lasse ich jetzt einen kleinen Knopf in dem Stück, das ich schneide, herausstehen. Das Stück wird nicht fallen, weil der Knauf es dort hält. Sobald das Abfallstück und meine Oberfräse sicher auf dem Boden liegen, schneide ich den Knauf mit einem Universalmesser ab.

Schneiden von schmalen Streifen Trockenbauwand

Bei einem kürzlichen Auftrag hatten wir nur wenig Platz zum Arbeiten, deshalb wurde die Trockenbauwand gegen eine Wand gestapelt, anstatt flach auf Bänken zu liegen. Wir brauchten ein paar lange, schmale Streifen, aber da die Trockenbauwand an der Wand lehnte, war es zumindest anfangs schwierig, schmale Stücke richtig zu ritzen. Dann entdeckten wir, dass wir einen preisgünstigen Speed Square aus Kunststoff verwenden konnten, um die Trockenbauwand schnell und präzise zu ritzen.

Wie in der Zeichnung dargestellt, legten wir den Flansch des Quadrats auf die Kante der Trockenbauwand und drückten dann die Klinge des Messers gegen die Kante des Quadrats, so dass die Messerspitze gerade durch das Trockenbaupapier schnitt. Dann zogen wir den Winkel und das Messer einfach über die gesamte Länge des Bogens, was zu vollkommen geraden Schnitten für diese lästigen schmalen Stücke führte.

Ich glaube, der Grund, warum dieser Prozess so gut funktioniert, ist, dass sich die Messerklinge ein wenig in das Kunststoffquadrat eingräbt und eine flache Schnittfuge erzeugt, die die Klinge am Wandern hindert. Ein Metallwinkel würde nicht so gut funktionieren.

Trockenbau-Latten

Wenn es unmöglich ist, die Endfugen von Trockenbauwänden an der Decke zu hinterlegen, verwende ich eine Trockenbaulatte von etwa 6 Zoll Breite, wie gezeigt. Ich schraube mich durch beide Schichten mit Trockenbauschrauben und sichere die Schrauben mit hochbelastbarem Insektenschutzgitter. Wenn die scharfe Schraubenspitze auf das Insektenschutzgitter trifft, findet sie den nächstgelegenen Hohlraum im Gewebe und spreizt die Stränge auseinander, bis der Schaft durch das Gitter hindurchgehen kann. Die Fäden liegen auf den Drahtlitzen auf, so dass ich die Schrauben fest einkaufen kann.